Nervenmobilisation

Sensibilitätsstörungen, Taubheit und Kribbeln sind Anzeichen dafür, dass die für den Arm zuständigen Nerven irgendwo auf dem Weg von der Wirbelsäule bis zu den Fingerspitzen gereizt werden. Dies kann ganz einfach an einem verspannten Muskel liegen durch den Nerv zieht, oder aber an Verklebungen der Faszien. Durch spezielle Dehnübungen der Nerven, welche durch den Therapeuten durchgeführt werden, ist es möglich den Nerven wieder „freizulegen“. Als Beispiel nenne ich hier mal die einschlafenden Hände, vor allem nachts im Bett oder aber der ziehende Schmerz an der Rückseite des Oberschenkels, der als klassischer „Ischias“ bekannt ist. Dies und noch viel mehr sind Indikationen die Nerven genauer unter die Lupe zu nehmen und dementsprechend zu mobilisieren.